Sie sind hier: Home > Guts- & Herrenhäuser > Gutshäuser - S > Sassnitz-Dwasieden

Reisen

Reisen

Reisen


Ein Gutshaus für eine ganze Gruppe!

Ein Gutshaus für eine ganze Gruppe!

Das Guts- & Gästehaus Zietlitz bietet das passende Ambiente für Familienfeiern und -treffen, Brainstormings, kleine Seminare, Gruppen von Freunden historischer Gutshäuser; Naturliebhaber, Yogagruppen u.v.m.

Reiterferien


Empfehlen Sie uns weiter!

Empfehlen Sie uns weiter!

Verlinkungen


Herrenhaus, Schloss Sassnitz-Dwasieden

Dwasiden gehörte zum Besitz des Rittergutes Lancken-Jasmund. 1577 befand sich das Gut im Besitz der Familie von Barnekow und des Klosters St. Annen und Brigitten in Stralsund.




1872 erwarb der Großbankier Adolph von Hansemann den Besitz von Baron Eduard von Barnekow. Zwischen 1871 und 1877 wurde das Herrenhaus im italienischen Renaissancestil nach einem Entwurf des Architekten Friedrich Hitzig erbaut. Auf Betreiben von v. Hansemann wurde zwischen 1887 und 1896 der Sassnitzer Hafen angelegt. Als Adolph von Hansemann 1903 verstarb, fielen die Besitzungen an die Witwe, später an seine Enkelin, die mit einem Hauptmann von Oertzen verheiratet war. 1935 verkauften die von Oertzens den Besitz an die Gemeinde, die es an die Reichsmarineverwaltung weiterveräußerte. Nach dem Krieg diente das Herrenhaus als Flüchtlings- und Quarantänelager bis es 1948 nach einem Beschluss der Gemeinderäte zur Ziegelgewinnung gesprengt wurde, nur die eingeschossigen Teile der Seitenflügel blieben erhalten. Das Gelände wurde ab 1955 militärisch genutzt. Zum Herrenhaus gehörte ein Landschaftspark. Der Marstall wurde 1997 durch einen Brand fast vollständig zerstört.

In Sassnitz sollte nach Plänen aus dem Jahr 1993 "Kurgebiet Dwasieden" entstehen. Geplant war, die historische Fassade des Herrenhauses in einen modernen Kurbetrieb mit Hotel einzubinden. Diese Pläne zerschlugen sich.

Weitere Informationen:  www.dwasieden.de

Sassnitz-Dwasieden ist Bestandteil des Wochenkalenders 2008

Sassnitz-Dwasieden finden Sie im Buch "Fotografische Zeitreise - Rügen", Band 1


Schlagworte: