Sie sind hier: Home > Guts- & Herrenhäuser > Gutshäuser - R > Radepohl

English Website

English Website

Die Gutshäuser- und Schlösserkalender 2018!

Die Gutshäuser- und Schlösserkalender 2018!

weitere Informationen und Bestellung


Gutshaus Radepohl

Die Geschichte des Gutes Radepohl ist eng an das benachbarte Gut Wessin gebunden.




So befand sich Radepohl zusammen mit Wessin, Kleekamp und Ruchow, Bolz und Tieplitz bei Sternberg im 18. Jahrundert in der Hand der Familie Elderhorst zu Bissendorf. Die Elderhorst wurden im 18. Jahrhundert geadelt. Vermutlich war auch die Familie von Stralendorff im Besitz von Radepohl. Bis zum Ende des 2. Weltkriegs war Georg Froriep Eigentümer des Gutes. Das Herrenhaus, das schon von weitem zu erkennen ist, ist ein klarer Bau und besitzt ein hohes Walmdach. Vermutlich stammt es im Kern aus dem 17. Jahrhundert, es erinnert an andere Mecklenburger Gutshäuser dieser Zeit, wie Gnemern, Großenhof oder Groß Salitz. Es steht seit längerer Zeit leer und bedarf dringender Renovierung. Die Reste eines Parkes sind erhalten. Das benachbarte Gut Badegow gehörte bereits zum Gutskomplex Bülow, dessen palazzoartiges Herrenhaus als Stammsitz der Familie von Barner galt.


Schlagworte: