Sie sind hier: Home > Guts- & Herrenhäuser > Gutshäuser - D > Daberkow

English Website

English Website

Ihr Eintrag in den Rubriken ...

Ihr Eintrag in den Rubriken ...

... zum Beispiel in »Urlaub im Gutshaus«für 90 € netto im ersten Jahr, 60 € netto im Folgejahr.

Ihre Werbung


Gutshaus Daschow im Kalender 2019

Gutshaus Daschow im Kalender 2019

Infos & Bestellung


Gutshaus Daberkow

Daberkow wurde erstmals 1277 urkundlich erwähnt. Bereits Anfang des 14. Jahrhunderts befand sich das Gut im Besitz der Familie von Blücher und blieb bis 1721 ein Stammgut der Familie, die dem mecklenburgischen Uradel angehört.




1721 erwarb Melchior Ulrich von Köppern das Gut, 1738 die Familie von Linden, 1785 saßen hier von Heyden-Linden, die es 1839 an Eduard Knust verkauften. Dessen Erben veräußerten das Gut 1885
für 850.000 Mark an die Klosterkammer Hannover.

Der letzte Pächter des Gutes war bis 1945 Hans Kröchert, der unmittelbar nach Beendigung des Zweiten Weltkrieges vor seinem Haus ermordet wurde. Die Familie blieb in Daberkow und ein Nachfahre des letzten Pächters ist seit vielen Jahren engagierter Bürgermeister des Ortes.

Das Gutshaus entstand im 18. Jahrhundert und wurde Ende des 19. Jahrhunderts umgebaut. Es befindet sich im Besitz der Gemeinde und wird als Wohnraum und Gemeindebüro genutzt.

Die Kirche Daberkow wurde im 14. Jahrhundert als Backsteinbau errichtet. Nach einem Brand wurde sie im Jahr 1816 wiederhergestellt.

Daberkow stellen wir im 3. Band der Fotografischen Zeitreise Vorpommern vor.


Schlagworte: