Sie sind hier: Home > Guts- & Herrenhäuser > Gutshäuser - V > Varnkevitz

English Website

English Website

Design von ars-campus

Design von ars-campus

ars-campus, Gestaltungsbüro aus Rostock und Stralsund: spezialisiert auf Webdesign, Print – und natürlich auf Gutshäuser ...

www.ars-campus.de


Die Gutshäuser- und Schlösserkalender 2018!

Die Gutshäuser- und Schlösserkalender 2018!

weitere Informationen und Bestellung


Gutshaus Varnkevitz

Eingeworfene Fensterscheiben, eingetretene Türen, ein komplett demolierter Innenbereich und ein völlig verwilderter Park - so zeigt sich das ehemalige Gutshaus in Varnkevitz Anfang 2013.




Aber auf Rügen hat selbst so ein Objekt die Chance, einen Investor zu finden. Dieser sieht für das frühere Rittergut, das nur 400 m von der Ostsee entfernt liegt, den Bau eines Biohotels mit Saunalandschaft, Biorestaurant und Schwimmbad vor. Bis in das 18. Jahrhundert hinein gehörte der Ort mehreren Besitzern, die teils gleichzeitig hier saßen. So werden die von Zuhme, von Virs, von Pancker, von Quatz, von Krakevitz und Bohlen genannt. Ab 1802 gehörte das Gut in den Besitz der Familie von der Lancken, ab 1857 der Familie Spalding, 1928 Friedrich Karl von Esmarch und vor 1945 der Familie Hertling. Das Gutshaus wurde um 1800 errichtet, 1867 fanden Umbauarbeiten statt. Nach einem radikalen Umbau zu einem Ferienobjekt mit Restaurant, Sälen für Veranstaltungen und Zimmern in den 1960er Jahren war von der ursprünglichen Architektur und Inneneinrichtung kaum etwas erhalten. Lediglich der hohe Feldsteinsockel weist auf das ehemalige Gutshaus, das seit 1995 leer stand, hin.

Varnkevitz ist Bestandteil des Wochenkalenders 2014

Varnkevitz finden Sie im Buch "Fotografische Zeitreise - Rügen", Band 1


Schlagworte: