Sie sind hier: Home > Guts- & Herrenhäuser > Gutshäuser - T > Tetzitz

Design von ars-campus

Design von ars-campus

ars-campus, Gestaltungsbüro aus Rostock und Stralsund: spezialisiert auf Webdesign, Print – und natürlich auf Gutshäuser ...

www.ars-campus.de


Empfehlen Sie uns weiter!

Empfehlen Sie uns weiter!

Verlinkungen


Kalender 2017

Kalender 2017

Der neue Gutshäuser- und Schlösser-Kalender 2017! Darin stellen wir 10 Gutshäuser und 2 Schlösser in M-V vor.

weitere Informationen und Bestellung


Gutshaus Tetzitz

Tetzitz liegt im Herzen der Insel Rügen zwischen dem Tetzitzer See und dem Großen Jasmunder Bodden. Der Ort fand 1314 erstmals urkundliche Erwähnung.




Im 15. und 16. Jahrhundert saß hier die Familie von Gagern. Im Jahre 1792 erwarb die Familie von Usedom das Gut, behielt es aber nur kurze Zeit und in der Folge wechselten die Eigentümer häufig. Im Jahre 1916 erwarb Richard Helmrich das Gut von der Familie Spalding, er blieb bis zur Enteignung 1945 Eigentümer. Nach 1945 nutzten mehrere Familien das Gebäude als Wohnhaus. In den 1970er Jahren zogen die letzten Mieter aus, seitdem steht das Gebäude leer und ist bis heute dem Verfall preisgegeben. Bis in die 1990er Jahre fanden sich im Inneren des 1746 errichteten und 1863 erweiterten Gebäudes noch Ausstattungsdetails aus der Erbauungszeit, wie Reste von textilen Wandbespannungen, Holzvertäfelungen, Dielen und Stukkaturen, die heute nicht mehr vorhanden sind.

Hinter dem Gutshaus liegt eine heute verwilderte Parkanlage, die vormals von einem Graben und einer Feldsteinmauer umgeben war; einige teils 250 Jahre alte Bäume sind hier zu finden. Ein Göpelhaus, das vor dem Gutshaus steht, blieb erhalten und ist in den vergangen Jahren restauriert worden.

Tetzitz ist Bestandteil des Wochenkalenders 2012

Tetzitz finden Sie im Buch "Fotografische Zeitreise - Rügen", Band 1


Schlagworte: