Sie sind hier: Home > Guts- & Herrenhäuser > Gutshäuser - P > Polchow

English Website

English Website

Empfehlen Sie uns weiter!

Empfehlen Sie uns weiter!

Verlinkungen


Die Gutshäuser- und Schlösserkalender 2018!

Die Gutshäuser- und Schlösserkalender 2018!

weitere Informationen und Bestellung


Gutshaus Polchow

Polchow bei Laage ist das älteste Dorf des Landkreises Güstrow, Dorf und Kirche wurden 1216 erstmals urkundlich erwähnt.




Das Gut Neu-Polchow wurde 1748 bis 1750 durch den Baron von Wendhausen aufgebaut. Das sogenannte “neue Gutshaus” entstand ab 1904 im Auftrage des damaligen Gutsbesitzers Wilhelm von Lowtzow im neobarocken Stil durch den Großherzoglichen Hofbaumeister Gotthilf Ludwig Möckel und den Hofbaumeister Stubbe. Bis 1933 blieb die Familie von Lowtzow im Besitz des Gutes, 1933 übernahm Fritz Loll das Gut, der es bis zur Enteignung 1945 bewirtschaftete. Nach 1945 wurde das Gutshaus zur Unterbringung von Flüchtlingen genutzt, ab 1951 war es Kreisfeierabendheim, später Pflegeheim. Seit 2003 befindet sich das Gutshaus in Privatbesitz und ab 2006 fanden Renovierungs- und Modernisierungsarbeiten statt.

Im Gutshaus sowie in den Nebengebäuden stehen den Gästen hochwertig eingerichtete Ferienwohnungen zur Verfügung.

Außerdem entstand ein Pferdezucht- und Pferdeausbildungsbetrieb.

Der Park mit seinem alten Baumbestand wurde aufwendig wiederhergestellt und wird seitdem mit großer Sorgfalt und Liebe gepflegt.

Eine weitere Sehenswürdigkeit im Ort ist eine der ältesten Linden Mecklenburg-Vorpommerns, die auf dem Friedhof steht.

Polchow ist Bestandteil des Wochenkalenders 2012

Polchow finden Sie im Buch "Fotografische Zeitreise - Mecklenburg", Band 1


Schlagworte: