Sie sind hier: Home > Guts- & Herrenhäuser > Gutshäuser - N > Naudin

Schloss oder Gutshaus

Schloss oder Gutshaus

Für alle, die enttäuscht sind, ihr "Schloss" nicht unter den Schlössern zu finden, sondern unter Guts- & Herrenhäusern, haben wir hier die Erklärung.

Schloss oder Gutshaus


Gut Naudin

Gut Naudin befand sich um 1900 vermutlich im Besitz von Phillip von Moeller-Lilienstern (1860-1963). 



Er war Repräsentant einer ursprünglich aus Norwegen stammenden Familie, die auch in Mecklenburg ansässig wurde. So finden sich die Moeller-Lilienstern auch auf dem Gut Rothspalk. Letzter Besitzer von Gut Naudin war die Familie von Pentz. Naudin liegt am Nordende der Dambecker Seen, einem Naturschutzgebiet, das 1992 als Europäisches Vogelschutzgebiet ausgezeichnet wurde. Heute ist das Dorf eine Streusiedlung mit wenigen Häusern und ohne feste Straße. Die Gutsanlage wurde komplett abgetragen. Nur der Restbestand einer Allee verrät den Standort des ehemaligen Gutes. Ein Teilgelände des Areals wird privat genutzt und ist nicht zugänglich.


Schlagworte: