Sie sind hier: Home > Guts- & Herrenhäuser > Gutshäuser - G > Groß Kelle

English Website

English Website

Ein Gutshaus für eine ganze Gruppe!

Ein Gutshaus für eine ganze Gruppe!

Das Guts- & Gästehaus Zietlitz bietet das passende Ambiente für Familienfeiern und -treffen, Brainstormings, kleine Seminare, Gruppen von Freunden historischer Gutshäuser; Naturliebhaber, Yogagruppen u.v.m.

Reiterferien


Die Gutshäuser- und Schlösserkalender 2018!

Die Gutshäuser- und Schlösserkalender 2018!

weitere Informationen und Bestellung


Gutshaus Groß Kelle

In der 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts in Fachwerkbauweise errichtetes Gutshaus. Das Gut befand sich von 1285 bis ins 17. Jahrhundert im Besitz der Familie von Pritzbuer.



Es folgte die Familie Morin. Das Gut kommt 1678 kurz in landesherrlichen Besitz und geht dann an die von Vieregge. Dann kamen die von Flotow, wieder die Pritzbuer, Dähn, von Altrock, von Bülow, wieder von Flotow und von 1883 bis zur Enteignung die Familie Glantz. Um 1896 befand sich das Gut im Besitz von Carl, Emil und Werner Glantz.

1991 verkaufte die Treuhand das Gut an Bernd von Heydebreck. Das Gutshaus war nicht mehr zu retten und wurde abgerissen. Auf dem Keller des Vorgängerbaus entstand, wohl als erster Neubau eines klassischen Gutshauses nach 1945, im Jahr 1995 ein neues Gebäude. Das Gutshaus ist heute wieder Mittelpunkt des Landwirtschaftsbetriebes des Gutes Groß Kelle und wird von der Familie von Heydebreck bewohnt. In den Kavaliershäusern befindet sich das Gutskontor und eine Wohnung für die Haushälterin.

Dem Haus schließt sich ein Landschaftspark aus der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts an.


Schlagworte: