Sie sind hier: Home > Guts- & Herrenhäuser > Gutshäuser - G > Glowitz

English Website

English Website

Ein Gutshaus für eine ganze Gruppe!

Ein Gutshaus für eine ganze Gruppe!

Das Guts- & Gästehaus Zietlitz bietet das passende Ambiente für Familienfeiern und -treffen, Brainstormings, kleine Seminare, Gruppen von Freunden historischer Gutshäuser; Naturliebhaber, Yogagruppen u.v.m.

Reiterferien


Die Gutshäuser- und Schlösserkalender 2018!

Die Gutshäuser- und Schlösserkalender 2018!

weitere Informationen und Bestellung


Gutshaus Glowitz

Gut Glowitz wird im Jahre 1318 erstmals urkundlich erwähnt, als Einzelhof der Gemeinde Kasnevitz.




Noch heute steht in der Kirche von Kasnevitz - einer der ältesten auf Rügen - eine Bank mit der Inschrift "Glowitz". Das Gut blieb seit jener Zeit bis heute durchgehend besiedelt.

Wohl gegen Ende des 18. Jahrhunderts ging Glowitz in den Besitz der Familie zu Putbus über. Fürst Malte I. erklärte das Gut zu einem der Vorwerke seiner Ländereien, welches er mit den umliegenden 100 Hektar Land verpachtete. Das heutige Gebäude wurde Ende des 19. Jahrhunderts auf den Fundamenten des abgebrannten Vorgängerbaus errichtet. Der ungewöhnliche, hellgraue Backstein, aus dem Gutshaus und Scheune errichtet wurden, stammt aus der einstigen Fürstlichen Ziegelei bei Ketelshagen.

Um 1885 war Moritz Jahn der Pächter von Glowitz, 1920 übernahm sein Sohn Ernst die Pacht. 1945 wurde Ernst Jahn als Großgrundbesitzer enteignet, vertrieben und inhaftiert. Nach seiner Haftentlassung durfte er nicht mehr nach Glowitz zurückkehren. Mit der Bodenreform wurden Ernsts Sohn Ludwig ein Zehntel des Landes und ein Teil des Gutshauses als Wohnraum zugewiesen. Das restliche Land und der gesamte Tierbestand musste er in die örtliche LPG einbringen. In den 1970er Jahren durfte Ludwig Jahn schließlich das ganze Gutshaus samt 10 Hektar Land kaufen. Die heutigen Besitzer haben das Gebäude 1996 erworben und behutsam renoviert. Gut Glowitz wird über eine lokale Agentur auch als Feriendomizil vermietet.

Glowitz finden Sie im Buch "Fotografische Zeitreise - Rügen", Band 1


Schlagworte: