Sie sind hier: Home > Guts- & Herrenhäuser > Gutshäuser - C > Charlottenthal

Ihr Eintrag in den Rubriken ...

Ihr Eintrag in den Rubriken ...

... zum Beispiel in »Urlaub im Gutshaus«für 90 € netto im ersten Jahr, 60 € netto im Folgejahr.

Ihre Werbung


Das Kranich Hotel, Hessenburg

Das Kranich Hotel, Hessenburg

mit 8 Appartements – individuell gestaltete Zimmer mit alten Gutshausmöbeln, und ein Blick in den Gutspark ...

www.kranichhotel.de


Kalender 2017

Kalender 2017

Der neue Gutshäuser- und Schlösser-Kalender 2017! Darin stellen wir 10 Gutshäuser und 2 Schlösser in M-V vor.

weitere Informationen und Bestellung


Gutshaus (Herrenhaus, Schloss) Charlottenthal

Nördlich des Krakower Sees liegt der Ort Charlottenthal, der früher den Namen Grube trug. Seit 1637 befand sich das Gut im Besitz der Familie Klevenow.




Sie verpfändeten es 1666 an die Familie von Levetzow. In der Folge wechselten die Eigentümer häufig, bis 1791 Conrad Hahn in den Besitz des Gutes gelangte. Er ließ in Charlottenthal ein einfaches einstöckiges Herrenhaus erbauen und 1793 wurde auf seine Bitte der Ort in Charlottenthal umbenannt. Nach 1815 kam es wieder zu mehreren Besitzerwechseln, bis 1842 Christian Wilhelm Engel das Gut erwarb und ab 1843 das Herrenhaus im neogotischen Stil durch den Baumeister Theodor Krüger erbauen ließ. Familie Engel verkaufte 1861 das Gut an die Familie Bahlmann, im Juni 1898 übernahm die Familie von Schmidt-Pauli Charlottenthal. Auf ihr Betreiben entstand hier ein Vollblutgestüt mit einer Trainierbahn. Das Gut wurde ab 1932 teilweise aufgesiedelt, das Restgut verblieb bis 1945 im Besitz der Famlilie von Schmidt-Pauli. Während der Besetzung durch die russische Armee ging die gesamte Inneneinrichtung des Gutshauses verloren, auch die 70 Vollblutpferde konnten nicht gerettet werden. Nach 1945 zogen Flüchtlinge in das Gebäude ein, später waren auch eine Kinderkrippe und eine Gaststätte untergebracht. Nach 1990 stand das Herrenhaus viele Jahre leer, bis sich neue Besitzer fanden, die es nach und nach sanieren, im Foyer wurde eine Gaststätte eröffnet.

Am 11.04.2016 kam es in den frühen Morgenstunden zu einem Brand, der das Gebäude fast vollständig vernichtete.

Charlottenthal ist Bestandteil des Wochenkalenders 2010

Charlottenthal finden Sie im Buch "Fotografische Zeitreise - Mecklenburg", Band 1


Schlagworte: