Sie sind hier: Home > Guts- & Herrenhäuser > Gutshäuser - W > Wessin

English Website

English Website

Empfehlen Sie uns weiter!

Empfehlen Sie uns weiter!

Verlinkungen


Schloss Wiligrad im Kalender 2019

Schloss Wiligrad im Kalender 2019

Infos & Bestellung


Gutshaus Wessin

Das Gut Wessin war ursprünglich Stammsitz der ritterschaftlichen Familie von Stralendorff. Die Familie von Elderhorst zu Bissendorf war von 1745 bis 1792 pfandweise im Besitz des Gutes Wessin.




Diese Familie besaß zugleich Güter in Radepohl, Kleekamp, Bolz, Ruchow und Tieplitz. Die Familie Elderhorst wurde im 18. Jahrhundert geadelt. Der Amtsrat Elderhorst war 1745 bereits Patron der Kirche zu Wessin.

Das denkmalgeschützte Herrenhaus ist ein langgestreckter, zweigeschossiger Fachwerkbau mit zwei Giebeln, das 1820/30 in seiner heutigen Form erbaut wurde.

Das Gutshaus wurde während der DDR-Zeit zu Wohnzwecken und als Schule genutzt.

Reste eines Parkes mit einem bemerkenswerten Tulpenbaum sind erhalten.


Besitzverhältnisse vor 1945:

 

Familie von Stralendorf

14. bis 17. Jahrhundert

Familie von Restorff

ab 1670

Familie von Wenkstern

ab 1688

Familie von Sperling

ab 1723

Familie von Passow

1745-1792

pfandweise Familie von Elderhorst

ab 1794

Amtsrat Joh. Christoph Krause

um 1800

Familie von Barner

1803-1804

Familie von Hirschfeld

1804-1807

Familie von Lüttichau

1808-1817

Familie von Bornstedt

1817-1841

Familie von Dannenberg

1841-1842

Peter Friedrich von Witzendorf

1842-1872

Joh. Friedrich Willrath

1872-1906

Ernst David Hamel

1906-1938

Dr. phil. Hermann Pohl
1908 Gebrüder Pohl


Schlagworte: