Sie sind hier: Home > Guts- & Herrenhäuser > Gutshäuser - K > Karstorf

English Website

English Website

Ihr Eintrag in den Rubriken ...

Ihr Eintrag in den Rubriken ...

... zum Beispiel in »Urlaub im Gutshaus«für 90 € netto im ersten Jahr, 60 € netto im Folgejahr.

Ihre Werbung


Gut Karstorf

Karstorf wird in einer Urkunde aus dem Jahr 1427 erwähnt. Das Gut befand sich im Besitz der Familie von der Osten. Das von der Familie bewohnte Gutshaus brannte 1709 ab. In der Folge lag das Gut brach, bis Hans von Labes, Gutsherr aus Großwoltersdorf-Zernikow, 1721 das Land übernahm.



Nach seiner Heirat mit Louise von Schlitz adoptierte der Schwiegervater seinen Schwiegersohn und Hans von Labes nahm darauf den Namen des Schwiegervaters von Schlitz an. Vom König in den Grafenstand erhoben, trug er fortan den Namen Hans Graf von Schlitz.

Unter seiner Führung entstanden - in unmittelbarer Nachbarschaft zum Gut Karstorf - auf dem Buchenberg ab 1806 die dreiflügelige Schlossanlage Burg Schlitz nebst Schlosskapelle und 60 Hektar großem Park, in dem ca. 40 Denkmale in Form von Bauwerken und Skulpturen stehen.


Schlagworte: