Sie sind hier: Home > Guts- & Herrenhäuser > Gutshäuser - J > Jahnkow

English Website

English Website

Ein Gutshaus für eine ganze Gruppe!

Ein Gutshaus für eine ganze Gruppe!

Das Guts- & Gästehaus Zietlitz bietet das passende Ambiente für Familienfeiern und -treffen, Brainstormings, kleine Seminare, Gruppen von Freunden historischer Gutshäuser; Naturliebhaber, Yogagruppen u.v.m.


Meine Halbinsel – die Fotowebsite

Meine Halbinsel – die Fotowebsite

Jeder Sonnenuntergang ist anders, jeder Baumstumpf kann »in Szene« gesetzt werden, und wenn man »verrückt« genug ist, steht man um 4 Uhr morgens auf, um den aufsteigenden Nebel im Bild festzuhalten.

meine-halbinsel.de


Gutshaus Jahnkow

Jahnkow war ein Rittergut, das sich 1519 im Besitz der Familie von Karkdorf befand. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts war ein Herr Schulz Besitzer des Gutes, dieser verkaufte 1855 an Herrn Spalding.




Da das alte Gutshaus um diese Zeit abbrannte, ließ Herr Spalding auf dessen Grundmauern das repräsentative neue Herrenhaus errichten. Um 1890 erwarb Alfred Friedrich Krupp das ca. 575 Hektar umfassende Anwesen. Nach seinem Tod 1902 übernahm die Tochter Barbara Alexandra Krupp-Esten das Rittergut, ihr folgte Familie Peters, die nach 1945 im Zuge der Bodenreform enteignet wurde.

Während der DDR-Zeit wohnten viele Familien im Gutshaus; 1975 befanden sich hier 10 Wohnungen, geheizt wurde mit Kachelöfen, die Toiletten befanden sich draußen. Außerdem fanden im Gutshaus Kulturveranstaltungen statt.

Das Herrenhaus ist heute bewohnt. Im Inneren blieb die Holztreppe mit Empore erhalten.

Einige Gebäude des ehemaligen Wirtschaftshofes sind noch vorhanden, jedoch zum großen Teil ungenutzt und im Verfall begriffen.

Jahnkow stellen wir im 3. Band der Fotografischen Zeitreise Vorpommern vor.


Schlagworte: