Sie sind hier: Home > Guts- & Herrenhäuser > Gutshäuser - B > Brodhagen

English Website

English Website

Damit Ihr Traum kein Albtraum wird

Damit Ihr Traum kein Albtraum wird

Ein Immobilienportal, das sich den Landschlössern, Guts- und Herrenhäusern in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg widmet und Sie bei Ihrem Vorhaben in jeder Phase der Entwicklung unterstützt.

www.gutsdorf.de


Das Kranich Hotel, Hessenburg

Das Kranich Hotel, Hessenburg

mit 8 Appartements – individuell gestaltete Zimmer mit alten Gutshausmöbeln, und ein Blick in den Gutspark ...

www.kranichhotel.de


Gutshaus und Gut Brodhagen

Das Land um Brodhagen befand sich bis zur Säkularisierung im Besitz des Klosters Doberan. Nach der Reformation wurde das Gut Domäne der Herzöge und Großherzöge Mecklenburgs. Brodhagen war auf Grund der geringen Bodenqualität eine der unwirtschaftlichsten Domänen der Mecklenburgischen Herzoglichen Kammer.



Pächter der Domäne Brodhagen bis 1945:

(1778)-1783

Michelsen

1788-1789

Hagemeister

1789-1792

Carl Ludwig Müller

1792-1821

Burmeister (zusammen mit Steffenshagen und Vorderbollhagen)

1821-1829

Oberforstmeister von Gräfenitz

1829-1863

Carl Burmeister

1863-1881

Philipp Seer

1882-1894

Conrad Fabricius

1894-1912

Otto Krieg

1912-(1921)

Eduard Hanger

1926-1945

Paul Friedrich Dierks

Kurz vor der politischen Wende wurde das Gutshaus Brodhagen saniert. 1998 erwarb die Gemeine das Gutshaus vom Land Mecklenburg--Vorpommern und verkaufte es kurz darauf an Jürgen Schünemann aus dem Ruhrgebiet. Nach etlichen Jahren des Leerstands und vergeblichen Versuchen, das Gutshaus zu verkaufen, erwarb 2016 Stephan von Baehr das Gebäude. Er plante, das Gutshaus abzureißen und an seine Stelle einen Neubau zu setzen.


Schlagworte: