Sie sind hier: Home > Guts- & Herrenhäuser > Gutshäuser - A > Alt Schwerin

English Website

English Website

Historische Mühlen

Historische Mühlen

In einigen Orten blieben diese besonderen technischen Denkmale erhalten. Viele davon finden Sie auf der Mühlenseite von Ingo Arlt.

zwillingswindmuehlen.de


Schloss oder Gutshaus

Schloss oder Gutshaus

Für alle, die enttäuscht sind, ihr "Schloss" nicht unter den Schlössern zu finden, sondern unter Guts- & Herrenhäusern, haben wir hier die Erklärung.

Schloss oder Gutshaus


Das Kranich Hotel, Hessenburg

Das Kranich Hotel, Hessenburg

mit 8 Appartements – individuell gestaltete Zimmer mit alten Gutshausmöbeln, und ein Blick in den Gutspark ...

www.kranichhotel.de


Gutshaus Alt Schwerin

Im 14. Jahrhundert befand sich in Alt Schwerin eine von einem Wassergraben umgebene Anlage. Um 1700 befand sich das Gut im Besitz der Familie von Wangelin.




1733 wurde der zweigeschossige Backsteinbau errichtet und 1924 baulich verändert. An der Südseite des Gutshauses befindet sich ein kleiner Landschaftspark mit einem See. Am Hofeingang steht ein neobarockes schmiedeeisernes Tor, das 1893 einen Sonderpreis bei der Weltausstellung erhielt und ursprünglich zum Gutshaus Vollratsruhe gehörte. Bis 1945 war das Gut im Besitz der Familie Schlutius. Nach 1945 wurde das Gutshaus als Altersheim genutzt.

Das Gutshaus ist eingebunden in das 1988 gegründete Agrarhistorische Museum, in dem man ein typisches mecklenburgisches Gutsdorf mit verschiedensten Bauten und Maschinen aus alter Zeit erwandern kann.


Besitzer des Gutes vor 1945:

bis 1786

von Wangelin

1786-1790

von Flotow

1790-1797

von Levetzow

1797-1801

von Lüttichau

1801-1803

von Sierstorff

1804-1840

von Raven

1841-1846

E. Mierendorf

1846-1869

Familie Greffrath

1869-1901

Josua Klockmann

1901-

Johann Schlutius (Karow)

1939

Claire und Haimo Schlutius

Alt Schwerin ist Bestandteil des Wochenkalenders 2006


Schlagworte: