Sie sind hier: Home

Einträge für die Suche nach: Familie von Könemann


Gutshaus (Schloss) Alt Sammit


Alt Sammit findet eine erste urkundliche Erwähnung 1274. Zu dieser Zeit stand hier bereits eine Burg der Familie von Weltzien, die während des Dreißigjährigen Krieges 1638 zerstört wurde. ... weiter


Gutshaus Goldenitz


Das südwestlich von Hagenow liegende Goldenitz wurde 1230 erstmals im Ratzeburger Zehntlehenregister erwähnt. ... weiter


Gutshaus Gößlow


Die urkundliche Ersterwähnung des Ortes Gößlow stammt aus dem Ratzeburger Zehntenregister im Jahr 1230. Das Gutshaus Gößlow ist ein eingeschossiger Fachwerkbau mit einem hohen Giebel, es wurde um 1830 erbaut. ... weiter


Gutshaus Mühlen Eichsen


Mühlen-Eichsen liegt in einer tiefen Senke des Stepenitztals - der kleine Fluss Stepenitz führt mitten durch den Ort. ... weiter


Gutshaus Mühlenbeck


Wenige Kilometer südwestlich von Schwerin liegt Mühlenbeck mit seinem um 1860 erbauten Herrenhaus, das nach langjährigem Leerstand aufwendig restauriert wurde und in neuem Glanz erstrahlt. ... weiter


Gutshaus (Herrenhaus) Pritzier bei Hagenow


Das Dorf Pritzier wird zu Beginn des 13. Jahrhunderts als zur Diözese Ratzeburg gehörend genannt. Das Gut ist Lützowscher Besitz. ... weiter


Gutshaus (Herrenhaus) Schönfeld bei Mühlen Eichsen


Bereits 1194 wird “Sconenuelde” als Stiftsgut im Zehntregister der Bischöfe von Ratzeburg genannt. Erste Lehnsträger waren vermutlich die Herren v. Schönfeld. ... weiter


Gutshaus Warlitz


Um das Jahr 1230 [1230 - 1340] sitzt auf der fast 6 km südlich von Hagenow gelegenen Feldmark Wargelitz als bischöflicher Lehnträger Johannes Gans. ... weiter