Sie sind hier: Home > Guts- & Herrenhäuser > Gutshäuser - Z > Zwiedorf

Ein Gutshaus für eine ganze Gruppe!

Ein Gutshaus für eine ganze Gruppe!

Das Guts- & Gästehaus Zietlitz bietet das passende Ambiente für Familienfeiern und -treffen, Brainstormings, kleine Seminare, Gruppen von Freunden historischer Gutshäuser; Naturliebhaber, Yogagruppen u.v.m.

Reiterferien


Mittsommer Remise 2017

Mittsommer Remise 2017

24. & 25. Juni 2017

Erleben Sie einen Abend voller Mythen, Legenden und Romantik.

www.mittsommer-remise.de


Gutshaus Zwiedorf

Das Gutshaus ist als einfacher Rechteckbau mit den Mittelrisaliten 1841/42 erbaut worden. Bereits vor 1865 kam ein Vorbau hinzu. Ein ursprünglich seitlicher Nebeneingang erhielt wahrscheinlich um 1900 einen kleinen Vorbau mit zwei Plumps-Klos.



Der letzte adlige Eigentümer war Graf Georg von Schwerin, der das Hauptgut in Zettemin und die Nebengüter Wolde und Zwiedorf bewirtschaftete. Zwiedorf wurde nach der Weltwirtschaftskrise unter der Regierung Brüning für Siedlungszwecke zur Verfügung gestellt. Wohl als Vergütung hierfür wurden Personenkredite mit abenteuerlichen Zinsen in normal verzinsliche Industriekredite umgewandelt. Der Hauptteil des jetzigen Dorfes Zwiedorf wurde dann erst in den dreißiger Jahren des vorigen Jahrhunderts gebaut. Das Restgut mit 85 Hektar erhielt ein Bürgerlicher, der es ordentlich bewirtschaftete. Nach dem Krieg wurde das Gut nicht enteignet. Das Gutshaus befindet sich heute in Privatbesitz, wird bewohnt und wurde in der Zwischenzeit weitgehend restauriert. Von der Bausubstanz fehlt der hintere Mittelrisalit, der bereits zu DDR-Zeiten abgerissen wurde.


Schlagworte: