Sie sind hier: Home > Guts- & Herrenhäuser > Gutshäuser - Z > Zansebuhr

English Website

English Website

Ein Gutshaus für eine ganze Gruppe!

Ein Gutshaus für eine ganze Gruppe!

Das Guts- & Gästehaus Zietlitz bietet das passende Ambiente für Familienfeiern und -treffen, Brainstormings, kleine Seminare, Gruppen von Freunden historischer Gutshäuser; Naturliebhaber, Yogagruppen u.v.m.

Reiterferien


Gutshaus Zansebuhr

1480 belehnte der Pommernfürst Bogislaw X. die ritterliche Familie Mellenthin mit dem Gut. Sie hielten den Besitz über Jahrhunderte. Um 1760 ließen die Mellenthin das barocke Gutshaus errichten. Dieses wurde um 1905 umgebaut, es erfolgte eine Aufstockung. In den 1930er Jahren wurde das Gut aufgesiedelt.




Vorbesitzer des Rittergutes war die Familie Meinhold. Seit 2001 ist Thomas Görsch Besitzer des Gutshauses. Der ausgebildete Drummer plant die schrittweise Sanierung des Gebäudes und die Einrichtung eines Tonstudios sowie Gästezimmer für Kollegen.


Besitzverhältnisse vor 1945:
Auszug aus der Chronik von Thomas Görsch - die gesamte Chronik ist unter der Internetadresse zu finden:

www.zansebuhr.de

vor 1280

Gründung des Ortes durch Rolewus Sancebuhr

1321

Johannes de Zanzebur verpfändet der Familie Pleyn aus Plennin 2 Hufen auf seinem Hofe für 2 Jahre

1480

Bogislaw X., der pommersche Fürst, belehnt die Familie Mellenthin mit Zansebuhr und einem Teil vom Duvendiek

1595

Moritz Boele

1613

Henning Mellenthin und sein Vetter

1754-1802

Emanuel Hinrich von Kantzow

1813

Ferdinand Ritter

1832-59

Carl von Hillebrandt

1861

Carl von Zansen, genannt von der Osten

1868

Otto Karl Friedrich Wilhelm von Stumpfeld Lilienanker

1884-95

Elis Palle Erik Arvid Graf von Wachtmeister aus Deyelsdorf

1895

Zansebuhr wird Domäne

1900-03

Konrad Konstantin Gustav Aloysius von Veit

1910

Meinhold aus Bartelshagen

1914

Carl Freiherr von Pachelbel-Gehag-Ascheraden

1928

Aufsiedelung, Restgut ab 1929 Elisabeth Wischer geb. Wietfeld, ab 1931 Hermann Wietfeld


Schlagworte: