Sie sind hier: Home > Guts- & Herrenhäuser > Gutshäuser - W > Wiepkenhagen

English Website

English Website

Empfehlen Sie uns weiter!

Empfehlen Sie uns weiter!

Verlinkungen


Die Gutshäuser- und Schlösserkalender 2018!

Die Gutshäuser- und Schlösserkalender 2018!

weitere Informationen und Bestellung


Gutshaus Wiepkenhagen

Direkt an der Fernverkehrsstraße von Rostock nach Stralsund liegt das Gutshaus Wiepkenhagen. Das ritterliche Geschlecht der Steinkeller besaß das frühere Bauerndorf Wiepkenhagen als altes Lehngut bis in die zweite Hälfte des 17. Jahrhunderts.




Danach wechselte das Gut über "Creditoren" mehrfach den Besitz bis 1691 Johan Boye und Carsten Otte mit ihrem Schwiegervater Casten Schwiebe das inzwischen öde gewordene Dorf pachteten. Im März 1745 wird als Patron des Gutes der Erbherr auf Wiepkenhagen Philipp Christian von Normann genannt. In den 1930er Jahren wurde das Gut aufgesiedelt, Vorbesitzer des Rittergutes war Wilhelm Rewoldt. Das Gutshaus entstand um 1880/90. Heute befindet es sich im Besitz eines Rostocker Rechtsanwaltes, der das Gebäude seit 1993 saniert. Die Grundstrukturen eines Landschaftsgartens sind noch vorhanden.

Der Ort Wiepkenhagen hat neben dem Gutshaus eine weitere Besonderheit zu bieten: die kleine Kirche im Ort wird seit dem Jahr 2001 ausschließlich mit Solarenergie versorgt.

Wiepkenhagen ist Bestandteil des Wochenkalenders 2007

Wiepkenhagen finden Sie im Buch "Fotografische Zeitreise - Vorpommern", Band 2


Schlagworte: