Sie sind hier: Home > Guts- & Herrenhäuser > Gutshäuser - V > Velgast > Christus-Kirche

English Website

English Website

Velgast

  • Christus-Kirche

Design von ars-campus

Design von ars-campus

ars-campus, Gestaltungsbüro aus Rostock und Stralsund: spezialisiert auf Webdesign, Print – und natürlich auf Gutshäuser ...

www.ars-campus.de


Die Gutshäuser- und Schlösserkalender 2018!

Die Gutshäuser- und Schlösserkalender 2018!

weitere Informationen und Bestellung


Christus-Kirche

Erbaut wurde die Kirche wahrscheinlich durch das nahegelegene Zisterzienserkloster Neuencamp (dem heutigen Franzburg) im Laufe des 13. Jahrhunderts.




Das Fundament besteht vorrangig aus Feldsteinen, die Mauern massiv aus Back- und Feldsteinen, die Pfeiler aus behauenen Quadersteinen. Die Kreuzrippengewölbe im gotischen Stil werden durch auffallende Konsolsteine aus dem 15. Jahrhundert abgeschlossen, die sechs menschliche Gesichter und drei Tierfiguren darstellen. Die Rippenbögen und Fensterlaibungen sind mit mehrfarbigen Ornamenten geschmückt. In die Wände sind zwölf Weihekreuze geritzt und farbig ausgelegt. Freigelegt wurden figürliche Darstellungen - ein Christopherus an der Nordwand und zwei Personen am Fass am Aufgang zur Empore. Die Darstellung des Christus als Weltenrichter im Gewölbe (15. Jahrhundert) ist in der originalen Farbigkeit und ohne Retuschen restauriert. Eine im Jahr 1844 erbaute und 1994 restaurierte einmanualige Buchholzorgel lädt zu Konzerten ein.

Der jetzige, westlich der Kirche stehende Glockenstuhl (1828 erbaut) trägt zwei Glocken. Er ersetzt den 1695 wegen Baufälligkeit abgerissenen hölzernen Turm der Kirche.