Sie sind hier: Home > Guts- & Herrenhäuser > Gutshäuser - V > Vatersplan

English Website

English Website

Design von ars-campus

Design von ars-campus

ars-campus, Gestaltungsbüro aus Rostock und Stralsund: spezialisiert auf Webdesign, Print – und natürlich auf Gutshäuser ...

www.ars-campus.de


Die Gutshäuser- und Schlösserkalender 2018!

Die Gutshäuser- und Schlösserkalender 2018!

weitere Informationen und Bestellung


Gut Vatersplan

Das ehemalige kleine Dorf Vatersplan existiert heute nicht mehr, es lag an der Straße zwischen Groß Trebbow und Hof Meteln.



Vatersplan war ein Vorwerk des Gutes Klein Trebbow, das sich bis 1945 im Besitz der Herren von Barner befand. Der letzte Besitzer war Carl Ulrich von Barner, der nach dem Krieg in Schleswig-Holstein, auf dem Abercron'schen Gut Testorf lebte. C. U. von Barner war sehr musikalisch und gilt als Förderer der Dirigenten und Pianisten Christoph Eschenbach und Justus Frantz. Vatersplan wurde vermutlich in der Zeit seines Großvaters Ulrich von Barner, also in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts gebaut. Zur selben Zeit erlebte das Gut Klein Trebbow eine komplett neue Überbauung, bei der auch das Herrenhaus schlossartig umgebaut wurde. Bei der Suche eines Namens für das geplante neue Vorwerk soll der Sohn gesagt haben: "Vaters Plan." Vatersplan wurde bis etwa 1970 genutzt und bewohnt und gehörte somit zum VEG Klein Trebbow. Dann wurde das kleine Gut aufgegeben und abgetragen. Heute erinnern nur Mauerreste und verschüttete Gewölbe an seine einstige Existenz. Das Areal ist verwildert.


Schlagworte: