Sie sind hier: Home > Guts- & Herrenhäuser > Gutshäuser - T > Tentzerow

Design von ars-campus

Design von ars-campus

ars-campus, Gestaltungsbüro aus Rostock und Stralsund: spezialisiert auf Webdesign, Print – und natürlich auf Gutshäuser ...

www.ars-campus.de


Empfehlen Sie uns weiter!

Empfehlen Sie uns weiter!

Verlinkungen


Kalender 2017

Kalender 2017

Der neue Gutshäuser- und Schlösser-Kalender 2017! Darin stellen wir 10 Gutshäuser und 2 Schlösser in M-V vor.

weitere Informationen und Bestellung


Gutshaus Tentzerow

Tentzerow war ehemals ein Lehen derer von Voß. Am 26. März 1720 schenkte Herzog Friedrich Wilhelm I. das Gut dem General-Leutnant von Bork, der es aber bereits 6 Jahre später an Ilse Catarina von Normann und deren drei Söhne verkaufte.




Nach dem Tode von Carl Friedrich v. Normann geriet das Gut in Konkurs und ging bei einer Versteigerung 1776 an Heinrich Peter v. Podewils. 1779 erwarb Christian Gottlieb Krause das Gut. Sein Sohn wurde 1817 in den Adelsstand erhoben. 1839 erfolgte ein erneuter Verkauf an Carl von Seckendorf. Das Gutshaus, ein Umbau vom Beginn des 19. Jahrhunderts, besteht aus zwei Gebäudeteilen. Die Hofseite des Hauptgebäudes besitzt eine breite Auffahrt, auf der Parkseite befindet sich ein Mittelrisalit, darüber ein Balkon mit schmiedeeisernen Konsolen und Gittern. Ab 1934 befand sich im Gutshaus der Hauptsitz der Siedlungsgesellschaft der deutschen Gesellschaft für innere Kolonisation Berlin-Dahlem. Nach 1945 nutzte der Rat der Gemeinde das Gutshaus, Familien fanden hier Wohnungen. Nach der politischen Wende zogen die Mieter nach und nach aus, seitdem steht das Gebäude leer. Der Anbau wird zur Zeit saniert.

Den weiten Landschaftspark mit seinem wertvollen Baumbestand ließ Herr von Krause durch den Landschaftsarchitekten Peter Joseph Lenné anlegen. Er befindet sich in einem ungepflegten Zustand. Im Park befindet sich ein frühdeutscher Turmhügel aus dem 14. / 15. Jahrhundert, der mit Stieleichen bewachsen ist.

Tentzerow ist Bestandteil des Wochenkalenders 2014


Schlagworte: