Sie sind hier: Home > Guts- & Herrenhäuser > Gutshäuser - S > Stolpe, Neustrelitz

Reisen

Reisen

Reisen


Ein Gutshaus für eine ganze Gruppe!

Ein Gutshaus für eine ganze Gruppe!

Das Guts- & Gästehaus Zietlitz bietet das passende Ambiente für Familienfeiern und -treffen, Brainstormings, kleine Seminare, Gruppen von Freunden historischer Gutshäuser; Naturliebhaber, Yogagruppen u.v.m.

Reiterferien


Empfehlen Sie uns weiter!

Empfehlen Sie uns weiter!

Verlinkungen


Gutshaus Stolpe bei Neustrelitz

Das Gutshaus war ein eingeschossiger Putzbau mit hohem Sockel und einem Drempelgeschoss. Es wurde 1840 errichtet. An der Rückseite besaß das Haus einen Gartensaal im halben Achteck.



1837 wurde Stolpe von Quadenschönfeld getrennt, als es Hellmut Otto Friedrich von Warburg als selbständigen Besitz übernahm. Die Stolper Linie der Warburgs starb 1900 mit Albert von Warburg aus. Einige Jahre zuvor hatte Großherzog Friedrich Wilhelm Stolpe übernommen. 1920 war das Gut in der Hand von Carl Michael Herzog zu Mecklenburg. Danach kam es an den Freistaat Mecklenburg-Strelitz und wurde an Rudolf Nauck und später an Carl Feistkorn verpachtet. Unter dem Reichsleiter Martin Bormann gehörte Stolpe zur "Güterverwaltung Nord". 1945 wurde das Gutshaus kurz vor dem Eintreffen der Roten Armee auf Befehl von Bormann durch ein SS-Kommando niedergebrannt.


Schlagworte: