Sie sind hier: Home > Guts- & Herrenhäuser > Gutshäuser - P > Pötenitz

English Website

English Website

Empfehlen Sie uns weiter!

Empfehlen Sie uns weiter!

Verlinkungen


Die Gutshäuser- und Schlösserkalender 2018!

Die Gutshäuser- und Schlösserkalender 2018!

weitere Informationen und Bestellung


Gutshaus (Herrenhaus, Schloss) Pötenitz

Wenige Kilometer östlich von Travemünde liegt Pötenitz. Durch einen Torbogen gelangt man über die weitläufige Gutsanlage aus dem 19. Jahrhundert zum Herrenhaus.




Das Gut befand sich von 1782 bis 1902 im Besitz der Familie Eckermann. Sie ließen das Herrenhaus zwischen 1854 und 1857 im Stil der Neogotik umbauen. Es folgte als Eigentümer Anton v. Brocken, im Besitz seiner Familie verblieb das Gut bis 1945. Das Herrenhaus erfuhr ab 1911 weitere Umbauten nach Plänen des Architekten Paul Korff, bei denen die Seeterrasse und ein Turm entstanden. Nach 1945 diente es vorerst als Unterkunft für Flüchtlinge, später als Gemeinde- und LPG-Büro, Schule, Kindergarten und Konsum. Nach einigen Jahren Leerstand erwarb 1996 ein Kasseler Geschäftsmann das Herrenhaus und angrenzende Grundstücke. Er plante den Ausbau des Areals zu einem Luxushotel mit Poloplatz und den Bau weiterer Ferienwohnungen in den Nebengebäuden und Eigenheimen. Eine jahrelange Geschichte, in der Subventionsbetrug, Veruntreuung, Zwangsversteigerungen, Anklagen, Verurteilung und neue Investoren eine Rolle spielen, folgte. In der Zeit verkamen die Gebäude weiter, bis 2007 das Gelände wieder - dieses Mal an spanische Investoren - veräußert wurde. Und der Verfall geht seither weiter.

Pötenitz ist Bestandteil des Wochenkalenders 2010


Schlagworte: