Sie sind hier: Home > Guts- & Herrenhäuser > Gutshäuser - F > Fahrenhaupt

English Website

English Website

Ein Gutshaus für eine ganze Gruppe!

Ein Gutshaus für eine ganze Gruppe!

Das Guts- & Gästehaus Zietlitz bietet das passende Ambiente für Familienfeiern und -treffen, Brainstormings, kleine Seminare, Gruppen von Freunden historischer Gutshäuser; Naturliebhaber, Yogagruppen u.v.m.

Reiterferien


Meine Halbinsel – die Fotowebsite

Meine Halbinsel – die Fotowebsite

Jeder Sonnenuntergang ist anders, jeder Baumstumpf kann »in Szene« gesetzt werden, und wenn man »verrückt« genug ist, steht man um 4 Uhr morgens auf, um den aufsteigenden Nebel im Bild festzuhalten.

meine-halbinsel.de


Gutshaus Pohnstorf

Gutshaus Pohnstorf

Wunderschön ausgestattetes Gutshaus im Naturpark mecklenburgische Schweiz. Sie können einzelne Ferienwohnungen oder das ganze Gutshaus mieten: mit Park, Schwimmteich und Bio Gemüse aus dem Gutshausgarten.

www.gutshaus-pohnstorf.de


Gutshaus Fahrenhaupt

Das Gut befand sich ursprünglich im Besitz der Familie von der Lühe. Das Gutshaus befindet sich in Privatbesitz. Es wird zu Wohnzwecken genutzt.



Besitzverhältnisse bis 1945:

vor 1500-1824

Familie von der Lühe

1704

Diederich Otto von der Lühe

(1781)-1784

Erben des Majors J. A. C. von der Lühe

1784-1805

Cuno Hans Carl von der Lühe

1805-1808

Erben des Cuno Hans Carl von der Lühe

1808-1824

Kammerjunker Julius Diederich von der Lühe

1824

Das Gut, von der großherzoglichen Kammer aufgekauft, wird Domanialpachthof und dem Salineamt Sülze zugeordnet.

Fahrenhaupt befand sich zusammen mit Allerstorf, Schulenberg und Kneese im Besitz der Familie von der Lühe.

Kammerjunker Julius Diederich von der Lühe war bis 1786 auf Helmstorf bei Tessin ansässig. In diesem Jahr gab er diesen Grundbesitz auf und erwarb die Höfe Hohen Niendorf und Mechelsdorf im Amt Bukow. Diese bewirtschaftete er bis 1802, um sich dann in Dargelütz und Vogelsang im Amt Grabow niederzulassen. Ohne diese beiden Höfe aufzugeben, brachte er die Güter Schulenberg, Allerstorf, Kneese und Fahrenhaupt in seinen Besitz (eine Erbschaft ist wahrscheinlich). 1824 wurden diese an die Großherzogliche Domänenkammer verkauft und dem Salineamt Sülze zugeordnet.


Schlagworte: