Sie sind hier: Home > Guts- & Herrenhäuser > Gutshäuser - E > Eichhorst

Gutshaus Pohnstorf

Gutshaus Pohnstorf

Wunderschön ausgestattetes Gutshaus im Naturpark mecklenburgische Schweiz. Sie können einzelne Ferienwohnungen oder das ganze Gutshaus mieten: mit Park, Schwimmteich und Bio Gemüse aus dem Gutshausgarten.

www.gutshaus-pohnstorf.de


Kalender 2017

Kalender 2017

Der neue Gutshäuser- und Schlösser-Kalender 2017! Darin stellen wir 10 Gutshäuser und 2 Schlösser in M-V vor.

weitere Informationen und Bestellung


Gutshaus Eichhorst

Der Kammerherr von Engel und sein Bruder Adolf Friedrich aus dem Hause Breesen hatten Eichhorst 1823 von Carl Henning von Bredow erworben.




Durch einen Losentscheid erhielt Carl Heinrich das Gut und damit ein neues Herrenhaus. Dieses war 1821 als Ersatz für ein älteres Gebäude errichtet worden. Der Mittelteil ist ein zweigeschossiger, auf der Gartenseite dreigeschossiger, massiver Putzbau im klassizistischen Stil mit einem hohen abgewalmten Satteldach. Die Fledermausgauben, die das Dach noch in den 1920er Jahren zierten, verschwanden während der Nutzung als Schule zu DDR-Zeiten. Das rechte Wirtschaftsgebäude wurde um die Mitte des 19. Jahrhunderts errichtet. Der linke Flügel entstand mit dem Mittelteil. Die Engels behielten Eichhorst rund 100 Jahre. 1928 musste das Gut an Maximilian Graf von Schwerin verkauft werden. Letzter Eigentümer wurde 1934 sein Sohn Jürgen Werner. Nach der Enteignung machte man aus dem Landgut ein VEG. In den Mittelbau des Hauses zog 1964 die Schule ein, nach der Wende zog sie wieder aus. Im Jahre 2000 suchte die Gemeinde für das Haus ein Nutzungskonzept.


Schlagworte: