Sie sind hier: Home > Guts- & Herrenhäuser > Gutshäuser - D > Dennin

Ihr Eintrag in den Rubriken ...

Ihr Eintrag in den Rubriken ...

... zum Beispiel in »Urlaub im Gutshaus«für 90 € netto im ersten Jahr, 60 € netto im Folgejahr.

Ihre Werbung


Kalender 2017

Kalender 2017

Der neue Gutshäuser- und Schlösser-Kalender 2017! Darin stellen wir 10 Gutshäuser und 2 Schlösser in M-V vor.

weitere Informationen und Bestellung


Gutshaus Dennin

Es wird angenommen, dass das Gut Dennin mit der nahe liegenden Burg Spantekow zu den ältesten Besitzungen der Grafenfamilie von Schwerin zählte und dass der Ahnherr der Familie um 1150 auf der Burg Spantekow gelebt hat.




Von 1634 bis 1727 gehörte das Gut dem Grafen von Steenbock und danach wurde es als preußische Domäne bis 1833 geführt. Die Familie von Schwerin bekam 1833 ihre Güter nach 199 Jahren zurück, nachdem sie 94 Jahre dafür prozessiert hat!

Die russische Besatzungsmacht enteignete das Gut. Nach Gründung der DDR wurde es 1949 in ein Volkseigenes Gut (VEG) umgewandelt. Das Gut wurde am 1. April 1993 durch die Treuhand privatisiert und von der Denbina Gutsbetriebs GmbH & Co KG käuflich erworben. Eigentümer ist die aus Dänemark stammende Familie Schroll. Seit 1993 wurden etwa 2,5 Mio. € in die Modernisierung und Renovierung des Betriebes investiert. Ziel des Betriebes ist eine harmonische Bewirtschaftung des Gutes. Die Produktionszweige sind so konzipiert, dass der Erzeugung tierischer und pflanzlicher Produkte in höchster Qualität großes Gewicht beigemessen wird.

Informationen zum Denbina Gutsbetrieb: www.denbina.de 

Für Text und Bild danken wir dem Geschäftsführer Henning Schroll


Schlagworte: