Sie sind hier: Home > Guts- & Herrenhäuser > Gutshäuser - D > Damshagen

English Website

English Website

Ihr Eintrag in den Rubriken ...

Ihr Eintrag in den Rubriken ...

... zum Beispiel in »Urlaub im Gutshaus«für 90 € netto im ersten Jahr, 60 € netto im Folgejahr.

Ihre Werbung


Kalender 2017

Kalender 2017

Der Gutshäuser- und Schlösser-Kalender 2017! Darin stellen wir 10 Gutshäuser und 2 Schlösser in M-V vor.

weitere Informationen und Bestellung


Gutshaus Damshagen

Damshagen liegt im Klützer Winkel, zwischen Grevesmühlen und Klütz. Im Jahre 1230 wurde der Ort erstmals im Ratzeburger Zehntregister als Thomashagen genannt.




Seit dem 14. Jahrhundert war das Gut Stammsitz der Familie von Plessen. Am ehemaligen Standort einer alten Burg ließ die Familie im 17. Jahrhundert einen Fachwerkbau errichten, der aber 1914 abgetragen wurde. Südlich des Wirtschaftshofes entstand ab 1913 das heutige Gutshaus, ein verputzter Backsteinbau auf einem Feldsteinsockel mit einem Säulenportal. Die Familie von Plessen wurde 1945 im Zuge der Bodenreform enteignet und aus Damshagen ausgewiesen. Seitdem diente das Gutshaus als Wohngebäude, als Gaststätte und Kulturhaus. Nach der politischen Wende verkaufte die Gemeinde das Gutshaus und beendete so die traditionell bewährte Einheit von Gutshaus und Landwirtschaft, obwohl die Familie von Plessen an einer Rückübertragung von Haus und Landwirtschaft interessiert war. Das Gutshaus, das viele Jahre leer stand, wurde in den vergangenen Jahren saniert. Sehenswert ist neben den erhalten gebliebenen Wirtschaftsgebäuden und den Tagelöhnerkaten auch die St. Thomas Kirche, ein Backsteinbau, der Ende des 13. Jahrhunderts entstand.

Damshagen ist Bestandteil des Wochenkalenders 2011

Damshagen finden Sie im Buch "Fotografische Zeitreise - Mecklenburg", Band 2


Schlagworte: