Sie sind hier: Home > Guts- & Herrenhäuser > Gutshäuser - C > Chemnitz

English Website

English Website

Ihr Eintrag in den Rubriken ...

Ihr Eintrag in den Rubriken ...

... zum Beispiel in »Urlaub im Gutshaus«für 90 € netto im ersten Jahr, 60 € netto im Folgejahr.

Ihre Werbung


Das Kranich Hotel, Hessenburg

Das Kranich Hotel, Hessenburg

mit 8 Appartements – individuell gestaltete Zimmer mit alten Gutshausmöbeln, und ein Blick in den Gutspark ...

www.kranichhotel.de


Die Gutshäuser- und Schlösserkalender 2018!

Die Gutshäuser- und Schlösserkalender 2018!

weitere Informationen und Bestellung


Gutshaus (Schloss) Chemnitz

In Chemnitz bei Neubrandenburg steht ein stattliches zweigeschossiges Herrenhaus mit drei markanten Ecktürmen, das seit einigen Jahren dem Verfall preisgegeben ist.




Dem im Kern Anfang des 18. Jahrhunderts erbauten Gebäude, ließ die Familie von Klinggräff Mitte des 19. Jahrhunderts einen Gartensaal anfügen. Während einer Umbauphase Anfang des 20. Jahrhunderts durch Konrad von Klinggräff erhielt das Herrenhaus die drei Ecktürme, auch die Allianzwappen und der Sinnspruch über dem Eingang am Giebel stammen aus dieser Zeit. Von 1702 bis zur Enteignung 1945 befand sich das Gut durchgängig im Besitz der Familie von Klinggräff, Vorbesitzer war Reimar Ernst von Voß. Nach 1945 diente das Herrenhaus als Wohngebäude, als Konsum und für die Gemeindeverwaltung, später war hier auch eine Gaststätte eingerichtet. Im Jahre 1997 wurde das unter Denkmalschutz stehende Herrenhaus verkauft. Die Umbaupläne und das Nutzungskonzept gingen aber wohl nicht auf, so dass das Gebäude seither ohne Sicherung gegen Wettereinflüsse und Vandalismus leer steht und verfällt. Zwischen Kirche und Gutshaus befindet sich das ebenfalls unter Denkmalschutz stehende Torhaus.

Die Kirche ist ein Feldsteinbau, der Giebel aus Backstein. Sie wurde 1305 geweiht. Der Holzturm entstand im 18. / 19. Jahrhundert.

Chemnitz ist Bestandteil des Wochenkalenders 2011


Schlagworte: