Sie sind hier: Home > Guts- & Herrenhäuser > Gutshäuser - B > Brahlstorf

Historische Mühlen

Historische Mühlen

In einigen Orten blieben diese besonderen technischen Denkmale erhalten. Viele davon finden Sie auf der Mühlenseite von Ingo Arlt.

zwillingswindmuehlen.de


Damit Ihr Traum kein Albtraum wird

Damit Ihr Traum kein Albtraum wird

Ein Immobilienportal, das sich den Landschlössern, Guts- und Herrenhäusern in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg widmet und Sie bei Ihrem Vorhaben in jeder Phase der Entwicklung unterstützt.

www.gutsdorf.de


Das Kranich Hotel, Hessenburg

Das Kranich Hotel, Hessenburg

mit 8 Appartements – individuell gestaltete Zimmer mit alten Gutshausmöbeln, und ein Blick in den Gutspark ...

www.kranichhotel.de


Gutshaus Brahlstorf

Brahlstorf war ein alter Besitz der Familie von Pentz, die bis zur Verpfändung des Gutes 1707 an die Familie von Bülow hier ansässig war.




Mitte des 18. Jahrhunderts gelangte Heinrich von Clausenheim in den Besitz des Gutes, nach 1839 Hermann Leopold von Plessen und ein Jahr darauf Graf Friedrich Georg von Oeynhausen. Dieser ließ das neue Herrenhaus, das heute noch existiert, erbauen. 1899 erwarb die herzogliche Kammer das Gut, das fortan Domäne blieb. Das Herrenhaus entstand um 1848. Es befindet sich heute wieder in Privatbesitz und wird seit einigen Jahren saniert.

Brahlstorf finden Sie im Buch "Fotografische Zeitreise - Mecklenburg", Band 2


Besitzverhältnisse vor 1945

1438

Familie von Pentz

1707

verpfändet an Hans Heinrich von Bülow

1750-1839

Geheimrat Heinrich von Clausenheim

1839

Leopold von Plessen

1840-1875

Graf Friedrich Georg von Oeynhausen

1875-1899

Graf Ulrich von Oeynhausen (Sohn)

1899

Verkauf an die großherzogliche Kammer
1. Pächter: Heinrich Behrens

1903

Pächter Johannes Baack

1928-1945

Pächter Fritz Seeger


Schlagworte: