Sie sind hier: Home > Guts- & Herrenhäuser > Gutshäuser - A > Amalienhof

Kalender 2017

Kalender 2017

Der neue Gutshäuser- und Schlösser-Kalender 2017! Darin stellen wir 10 Gutshäuser und 2 Schlösser in M-V vor.

weitere Informationen und Bestellung


Das Kranich Hotel, Hessenburg

Das Kranich Hotel, Hessenburg

mit 8 Appartements – individuell gestaltete Zimmer mit alten Gutshausmöbeln, und ein Blick in den Gutspark ...

www.kranichhotel.de


Damit Ihr Traum kein Albtraum wird

Damit Ihr Traum kein Albtraum wird

Ein Immobilienportal, das sich den Landschlössern, Guts- und Herrenhäusern in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg widmet und Sie bei Ihrem Vorhaben in jeder Phase der Entwicklung unterstützt.

www.gutsdorf.de


Gutshaus Amalienhof

Amalienhof gehört zur Gemeinde Dalkendorf. Der Ort liegt in dem hügeligen Gebiet der mecklenburgischen Schweiz, nahe der Stadt Teterow.




Über Jahrhunderte hinweg wurden die Dörfer dieser Gegend hauptsächlich von der Landwirtschaft und ihren damaligen Lehnsherren geprägt. Das Gut Amalienhof gehörte zum ritterschaftlichen Amt Güstrow. Das Güter-Adressbuch aus dem Jahr 1896 für diesen Amtsbereich gibt die Größe des Gutes mit 270 ha an, Besitzer war zu der Zeit Friedrich Hermann von Thünen, der den Besitz bis 1898 hielt. Vorbesitzer des Gutes waren 1807 Leutnant Martin Jakob Penzlin, 1818 bis 1839 Friedrich Georg Flügge und 1839 - 1855 Johann Heinrich Winkelmann. 1898 erwarb Georg Heumann das Gut, 1911 Gerhard Luetkens und schließlich 1934 Dr. Paul Gebhart. Das Gutshaus wurde Mitte des 19. Jahrhunderts erbaut.

Nach dem 2. Weltkrieg wurde das es vorwiegend zu Wohnzwecken genutzt, auch eine Konsum-Verkaufsstelle befand sich im Gebäude, im Saal wurde gefeiert und getanzt. Im Jahr 1969 fanden Umbauarbeiten statt, diesen Arbeiten fiel unter anderem der Balkon mit dem Säulenvorbau zum Opfer.

In den 1990er Jahren zogen die letzten Bewohner aus. Das Gebäude stand dann viele Jahre lang leer.

Im September 2004 brannte das Gutshaus aus bisher ungeklärter Ursache - vermutet wird, dass es Brandstiftern zum Opfer fiel.

Inzwischen ist von dem Gutshaus nichts mehr zu sehen.

Amalienhof ist Bestandteil des Wochenkalenders 2008


Schlagworte: