Sie sind hier: Home > Aktuelles, Veranstaltungen & Informationen > Archiv > 2014 > Bernstorf Telegramm

Anzeigen

Schlosskomplex mit Seegrundstück in Mirow zu verkaufen
Gutshaus Zietlitz
Schlossurlaub

English Website

English Website

Stadtführer Stralsund

Stadtführer Stralsund

für Gäste der Hansestadt: Ein reich bebilderter Streifzug mit Altstadt-Plan durch Gegenwart und Geschichte der Hansestadt Stralsund.

Stadtführer Stralsund


Der Gutshäuser- und Schlösserkalender 2018!

Der Gutshäuser- und Schlösserkalender 2018!

Wir stellen wieder 12 interessante Häuser vor.

weitere Informationen und Bestellung


Das Kranich Hotel, Hessenburg

Das Kranich Hotel, Hessenburg

mit 8 Appartements – individuell gestaltete Zimmer mit alten Gutshausmöbeln, und ein Blick in den Gutspark ...

www.kranichhotel.de


Bernstorf Telegramm

Bernstorf, den 21. Juni 2014 
Liebe Freunde von Schloss Bernstorf, seit unserem letzten Telegramm vom 3. Mai ist wieder eine Menge passiert – viele nette Begegnungen, schöne Ereignisse und wie immer auch die oder andere Überraschung.



So hatten wir am 6. Mai Besuch von Frau Ann Wenske, die Vorsitzende der Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Hospiz und Palliativmedizin MV e.V. Frau Wenske zeigte sich von unserem Haus, dem Team und auch unserem Konzept sehr beeindruckt. Wir haben vereinbart, uns im Herbst mit allen Hospizleitungen in Bernstorf zu treffen, auch um mal grundsätzlich über die Zusammenarbeit aller Häuser zu sprechen – es wird sicher sehr spannend!

Unsere Teilnahme am Biokrebs Kongress am 10. Mai in Berlin war ein großer Erfolg, mein Vortrag ist sehr gut angekommen und es haben sich über 30 neue Kontakte zu möglichen Kooperationspartnern ergeben, die wir jetzt alle schrittweise nacharbeiten werden.

Wir haben in den letzten Wochen auch die ersten Sachspenden erhalten, so einen antiken Bücherschrank von einem sehr netten, älteren Herrn, dem 92 jährigen Herrn Karl Heinz Henning aus Hamburg, deren Kinder Heidrun und Wulf Menzel sich zusammen mit der Familie Warnke aus Warnow rührend um den Transport des wunderschönen Schrankes gekümmert haben. Hierfür auch im Namen aller Gäste ein ganz herzliches Dankeschön!

Und dann hat uns am 20. Mai der Landtag in Schwerin offiziell 5000 Blumenzwiebeln gestiftet, was für eine tolle Überraschung! Möglich gemacht hat das unsere ehrenamtliche Mitarbeiterin Frau Mabel Behnke, auch hierfür vielen lieben Dank. Die Presseartikel hierüber finden Sie hier, und hier den Bericht von Schwerin TV.

Über 3 Jahre arbeiten wir nun auch mit der Firma Benthack Baustoffhandel zusammen und so war es mir eine große Freude, dem Geschäftsführer, Herrn Mergenthal, der uns am 27. Mai aus Hamburg besuchte (Bild links), endlich auch mal zeigen zu können, was aus seinen ganzen Materiallieferungen geworden ist. Er war, um es mal gelinde auszudrücken, doch schwer beeindruckt. Das schöne Wetter in diesen Tagen lockte aber nicht nur Besucher an, sondern auch unsere Gäste und mich nach draußen, und so habe ich mir erlaubt, an dem Tag unsere überglückliche Frau Krükow auf ihrem kleinen Ausflug durch das Dorf zusammen mit Schwester Elke zu begleiten.

Am 3. Juni war wieder Showtime angesagt: Wenige Tage zuvor kam der Anruf vom Projektleiter beim Nordmagazin, Herrn Unger (rechtes Bild), er wolle nun gerne nach zwei Jahren Schloss Bernstorf Pause eine weitere Folge (die dritte) abdrehen, ob wir denn kurzfristig Zeit hätten? Na ja, was für eine Frage, meine spontane Antwort: Na klar! Der Gedanke, dass wir ja nun nicht mehr Baustelle waren, sondern ein Hospiz mit schwerkranken Bewohnern, kam dann aber schnell hinterher: Würde es funktionieren, was sagen unsere Gäste, fühlen Sie sich vielleicht gestört, bringt es zu viel Unruhe ins Haus?

Im nach hinein bin ich froh, dass wir es gewagt haben, denn allen bedenken zum Trotz: Den Gästen hat es einen riesen Spaß gemacht nach dem Motto, endlich etwas los im Haus, wir haben sogar einige Szenen gedreht, bei denen die Gäste aktiv mitgemacht haben, was war für eine Freude für alle Beteiligten! Auch Bürgermeister Cords hat es gefallen, sein Kommentar: „Es ist ein wunderschöner Tag für mich, ich hätte nie gedacht, in unserem Schloss jemals wieder ganz normal Mittag zu essen können (in der Drehpause haben wir alles zusammen gespeist), ich bin darüber sehr glücklich“.

Es hat wirklich viel Spaß gebracht und Herr Unger hat zusammen mit sein Team wieder einen wunderschönen Beitrag zusammengezaubert, den Sie sich hier anschauen können.

Am 11. Juni gleich der nächste Medientermin: Unser Sponsor, Fotograf und Journalist Heiko Wruck, nahm sich einen ganzen Tag Zeit, um uns und die Gäste mit seiner Kamera mit wunderschönen Stilleben und Impressionen zu beschenken. Eine Auswahl der schönsten Fotografien finden Sie auch hier auf unserer Webside.

Freitag, der 13. Juni, ein Unglückstag? Mitnichten, denn spontan kam Pater Heinrich (rechtes Bild: Mitte) mit seinem Freund Peter Jensen aus Hamburg zu Besuch. Pater Heinrich ist seit 55 Jahren als Missionar auf der Insel Flores in Indonesien tätig, wird am 2. Juli 85 Jahre alt und wohnt als Touri­sten­­seelsorger im Hotel Seaworldclub Maumere, das seiner sozialen Stiftung gehört. Mit dem Erlös dieser Hotelanlage unterstützt er dort u.a. 7 Kinderhilfszentren mit über 200 Kindern. Jeder, der mal nach Indonesien reist, sollte unbe­dingt auch Flores besuchen und sich dort mit Pater Heinrich verabreden, z.B. auch, um sich von ihm die einzigartige Unter­wasserwelt dort zeigen zu lassen, denn er ist immer noch begei­sterter Taucher. Ich habe Pater Heinrich vor einigen Jahren über das Thema „Phytotherapie“ kennengelernt, denn er hat dort auf der Insel einen Tee entdeckt, der Einheimisch en mit Krebs offenbar in einigen Fällen schon gut geholfen hat.

Vorgestern hatten wir ganz liebe Gäste im Hause: Chefarzt Dr. Rene Keller vom Hanse Sana Klinikum in Wismar war mit seiner Marketingleiterin Laura Thieme gekommen, um mit uns einen Kooperationsvertrag zu unterzeichnen und auch gleich im Rahmen eines Pressegespräches der Öffentlichkeit vorzustellen. Unter dem Motto „Gemeinsam stark“ werden wir im Sinne einer bestmöglichen Betreuung der Patienten bzw. Gäste fachlich/medizinisch eng zusammenarbeiten und uns darüber hinaus mit sehr spannenden Zukunftsprojekten befassen. Wer mehr dazu wissen möchte, sollte am Wochenende ruhig mal in die Zeitung schauen.

Jetzt nach den ersten sechs Wochen im laufenden Betrieb kann ich eines schon mit Sicherheit sagen: Alle Mühen und Probleme der letzten Jahre sind vergessen, wenn man sieht, wie glücklich und zufrieden unsere Gäste sind und wie wohl sie sich fühlen, obwohl ja längst noch nicht alles perfekt ist.

Ich möchte mich heute nicht von Ihnen verabschieden, ohne Sie schon jetzt auf unsere nächsten Termine aufmerksam zu machen:

Unsere nächsten Info-Tage finden statt:

  • Mittwoch, den 25. Juni 2014, ab 11 Uhr
  • Mittwoch, den 2. Juli  2014, ab 11 Uhr
  • Mittwoch, den 9. Juli  2014, ab 11 Uhr

An diesen Tagen haben alle interessierten Mitarbeiter aus Kliniken, Hospiz- und Pflege­diensten, Palliativnetzwerken und sonstigen Fachkreisen die Möglichkeit, unser Haus zu besichtigen, das Team kennenzulernen und sich über unser Konzept ausführlich zu info­rmieren. Mehr dazu siehe hier. Wir bitten um Voranmeldung, diese ist auch noch kurzfristig möglich.

Nächstes Treffen unseres Hospizvereins:

  • Donnerstag, den 3. Juli 2014, ab 18:00 Uhr

Auch neue Interessenten sind herzlich willkommen! Wir suchen noch dringend ehrenamtliche Helfer, die unser Team bei der Betreuung unserer Gäste und Ihrer Angehörigen unterstützen!

Ich wünsche Ihnen heute noch einen netten Fußballabend und regen Sie sich nicht zu sehr auf, denken Sie bitte immer daran: Das Allerwichtigste ist Ihre Gesundheit! Ich melde mich wieder, bis dahin wünsche ich Ihnen alles Liebe und Gute!

Herzlichst
Ihr Dr. Wolfgang Röhr


Schloss Bernstorf

23936 Bernstorf,

Telefon: 03881-7595650
E-Mail: infoSPAMFILTER@schloss-bernstorf.de
Verweis: www.schloss-bernstorf.de